Mit einem Gästebett wird es richtig gemütlich

Besuch steht an und es steht kein eigenes Gästezimmer zur Verfügung? Freunde und Familie muss man dennoch nicht ausladen. Denn auch auf kleinstem Raum und in der überschaubarsten sofa-645382_640Wohnung lässt sich immer noch ein Gästebett unterbringen, das dem Besuch als gemütliche Schlafstätte dient. Dank der großen Auswahl an Modellen ist für jeden Bedarf und jedes Interieur mittlerweile das passende Gästebett zu finden.

Der Klassiker – Die Schlafcouch

Nicht nur in Studentenwohnungen der Hit der Einrichtung, sondern immer dann die richtige Wahl, wenn die Platzverhältnisse beschränkt sind und man sich daher in Sachen Mobiliar etwas einfallen lassen muss. Die Schlafcouch vereint Couch und Bett in einem. Unter normalen Umständen dient das Möbelstück als herkömmliche Couch und findet daher meist im Wohnzimmer seinen Platz. Steht Besuch ins Haus, lässt sich jedoch eine meist sogar recht großzügige Liegefläche ausziehen bzw. ausklappen, auf der der Gast nächtigen kann. Am nächsten Tag wird diese einfach wieder eingefahren und die Couch nimmt nicht mehr Platz ein als nötig im Alltag. Zudem gibt es Sofamodelle, bei denen sich einfach Rückenlehne sowie Armlehnen um- bzw. ausklappen lassen, um eine Liegefläche zu schaffen. Weiterlesen

Eine Gartendusche sorgt für Erfrischung an heißen Tagen

Nicht immer ist die Möglichkeit gegeben, einen eigenen Pool im Garten aufzustellen. Und wer sich nach einem langen Tag gern noch etwas Erfrischung im Sommer gönnen will, möchte auch nicht icon-1294830_640immer den Weg ins nächste Schwimmbad oder zum Badesee auf sich nehmen. Wie wäre es dann mit einer Gartendusche, die sich selbst auf kleinster Fläche angenehm unkompliziert aufbauen lässt und ebenfalls für eine kühle Frische auf der erhitzten Haut sorgt?

Da vermisst man den eigenen Pool gleich nicht mehr so sehr

Natürlich könnte man auch einfach im Bad unter die Dusche springen, doch eine Gartendusche bietet ein völlig anderes Erlebnis. Die Sonne prallt vom Himmel, man ist an der frischen Luft und kann sich mit noch feuchter Haut im Bikini gleich nach dem Duschen zum Sonnen ins Gras legen. Zudem darf bei der Gartendusche gern auch ein wenig gespritzt werden, ohne dass man mit einer Überschwemmung wie im Badezimmer rechnen müsste. Und wer auch keinen eigenen Garten zur Verfügung hat, der kann die Gartendusche sogar auf der Terrasse aufstellen. Auch dann kommt man in den Genuss all der Vorzüge, die eine Gartendusche mit sich bringt. Weiterlesen

Fliesen dank farbiger Fugenmasse eine außergewöhnliche Optik verleihen

Fliesen finden sich in praktisch jedem Haus zumindest in Küche und Bad. Sie können jedoch noch wesentlich vielseitiger eingesetzt werden und dank der mittlerweile bestechend vielseitigen tile-273394_640Auswahl an Farben und Mustern, lassen sich mit Fliesen gänzlich individuelle Einrichtungskonzepte umsetzen. Und wem die Vielfalt an Fliesendesigns noch nicht ausreicht, der kann nun auch durch farbige Fugenmasse sein Interieur herausstechen lassen.

Alternative zum klassischen Weiß

In aller Regel ist die Fugenmasse bei Fliesen klassisch und schlicht in in Weiß gehalten. Dies wirkt dezent und reinlich und passt natürlich ideal zu praktisch jedem Fliesendesign. Doch manchmal muss es eben ein wenig Extravaganz sein, um der Gestaltung der Einrichtung eine besonders persönliche Note zu verleihen. Daher ist der neue Trend, Fugenmasse in Farbe zu wählen. Die Farbe kann dabei harmonisch auf die Fliesentöne abgestimmt werden oder sich gerade durch einen starken Kontrast davon abheben und die Fliesen dadurch noch stärker in Szene setzen und sie zu einem absoluten Blickfang machen. Geradezu edel wirken beispielsweise schwarze Fliesen in Kombination mit schwarzer Fugenmasse. Und weiße Fliesen wirken plötzlich wesentlich lebendiger und frischer, wenn sie von farbiger Fugenmasse, etwa in einem knalligen Rot oder doch lieber einem zarten Pastellton, umrahmt sind. Weiterlesen

Bäume auf dem Grundstück – darf man sie fällen?

Auf dem eigenen Grundstück kann man tun und lassen, was man will? Dies mag in vielen Fällen gelten, doch nicht, wenn es um das Fällen von Bäumen geht. Denn hier kann man als season-158447_640Grundstückbesitzer durchaus nicht so schalten und walten, wie man möchte, sondern man hat sich nach der Baumschutzsatzung zu richten, die für die Gemeinde gilt, in der man lebt bzw. in der sich das Grundstück mit dem betreffenden Baum befindet.

Alles ist streng geregelt

Hat der Baum einen Stamm mit einem Umfang von mehr als 80 Zentimeter, darf dieser eigentlich nicht gefällt werden, wenn er sich außerhalb eines Waldes befindet. Ein Fäll-Verbot für Obstbäume gilt ab einem Stammumfang von 150 Zentimeter. Dabei wird jedoch nicht direkt oberhalb der Wurzel in der Nähe des Erdbodens gemessen, sondern der Umfang des Stammes bestimmt sich danach, wie breit der Baum in einem Meter Höhe ist. Und nicht nur wenn es um das Fällen eines Baumes geht, sollte man sich zunächst einmal an die Stadt wenden und sich informieren. Selbst wenn man Baumpflege betreiben und in diesem Zuge Schnittarbeiten vornehmen will, die ein gewisses Maß übersteigen, kann es sein, dass bereits hierfür eine Genehmigung erforderlich ist. Und dabei genügt nicht eine bloße formlose Anmeldung der Arbeiten. Weiterlesen

Ohne Bauantrag geht beim Hausbau nichts

house-983411_640Vor den Hausbau hat Gott die Formalitäten gesetzt. Dem Wunsch nach einem Eigenheim geht erst einmal das Ausfüllen und Einreichen zahlreicher Dokumente einher. Das wichtigste hierbei ist der Bauantrag, denn ohne ihn darf mit dem Bauen gar nicht erst begonnen werden. Schließlich muss beim Hausbau alles seine Richtigkeit haben.

Das Bauamt ist die richtige Anlaufstelle

Zuständig für Bauangelegenheiten jeder Art ist das örtliche Bauamt. Dieses unterteilt sich nochmals in das Bauordnungsamt und das Bauplanungsamt. Am besten, man informiert sich zuvor bei der Stadtverwaltung, bei welchem Amt man sich für seinen Bauantrag melden muss. Sogleich lässt sich ein Termin machen, um persönlich für ein Gespräch vorstellig zu werden. In dessen Rahmen lassen sich alle Fragen direkt klären und man erfährt, was man beim Einreichen des Bauantrags zu beachten hat. Weiterlesen